Bei Interesse wenden sie sich bitte an:

Claudia Ströber

Religionslehrerin i. K.

GS Tittmoning
MS Salzachtal
4 Stunden Schulpastoral
Schwerpunkte: Gewaltfreie Kommunikation an der Grundschule, Tutorenschulung, Classroom Management

Claudia Ströber

Mail:
claudiastroeber@schulpastorales-zentrum-traunstein.de

nach oben


Katharina Stadler

Religionslehrerin i. K.

Ludwig-Thoma Grundschule: Außenstelle Kammer
1 Schulstunde für Schulpastoral

Schwerpunkte:
Versöhnungskultur
Katharina Stadler

 

Mail:
katharinastadler@schulpastorales-zentrum-traunstein.de

 

nach oben


 


GEWALTFREIE KOMMUNIKATION UND GESPRÄCHSFÜHRUNG


eine Sprache des Respekts fördern


Alles Unterrichten, Lernen und Zusammenarbeiten geht über die Sprache. Wenn der Blick für unsere Sprache gefördert und reflektiert wird, wenn unsere Sprache von Empathie, gegenseitigem Respekt und Wertschätzung getragen ist, kann sie viel zu einem entspannten und zielführenden Schulalltag beitragen. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, das Kommunikationsmodell der Gewaltfreien Kommunikation GfK nach Marshall Rosenberg weiterzuverbreiten. Mit diesem konkret anwendbaren Sprachmodell können Schulen eine aufrichtige, klare und wertschätzende Gesprächs- Gemeinschafts- und Versöhnungskultur aufbauen und pflegen.

Aufbau der Lehrerfortbildungen :


Zunächst bietet das Schulpastorale Zentrum interessierten Lehrkräften einen Einführungskurs zu GfK an, um sich die Haltung und das Gesprächsmodell der Gewaltfreien Kommunikation kennenzulernen.


Lehrkräfte, die diese Grundausbildung durchlaufen haben, können sich mit einem Vertiefungskurs „GfK als Schulprojekt“ gegenseitig vernetzen und weiterbilden. Inhalte in diesem Schuljahr waren:


Parallel zu diesem Vertiefungskurs gibt es eine von Frau Dr. Gitta Zimmermann geleitete GfK-Übungsgruppe, die sich monatlich trifft. Hier haben Lehrer/innen die Gelegenheit, die Qualität der Gewaltfreien Kommunikation an praktischen Beispielen aus dem Unterrichtsalltag auszuprobieren, zu reflektieren und zu vertiefen.


nach oben