Zum Herunterladen:

Informationsdokument zum Classroom - Management - Kurs 2013/2014 - 2014/2015
(PDF, ca. 870 KB)


Bei Interesse wenden sie sich bitte an:

Claudia Ströber

Religionslehrerin i. K.

GS Tittmoning
MS Salzachtal
4 Stunden Schulpastoral
Schwerpunkte: Gewaltfreie Kommunikation an der Grundschule, Tutorenschulung, Classroom Management

Claudia Ströber

Mail:
claudiastroeber@schulpastorales-zentrum-traunstein.de

nach oben


und auch an das:

Logo Sschüler- und Studentenzentrum Rosenheim

Schüler- und Studentenzentrum Rosenheim

Christian Eichinger
Dipl.-Theol., RL, Erwachsenenbildner

Pettenkoferstr. 9
83022 Rosenheim
Tel. 0 80 31 / 3 89 38- 0
Fax  0 80 31 / 3 89 38- 20
www.ssz-rosenheim.de
info@ssz-rosenheim.de

 


CLASSROOM - MANAGEMENT


Meine Klasse als GruppE verstehen und kompetent fÜhren


Ein Zertifizierungskurs für Lehrkräfte aller Schularten
in Zusammenarbeit mit
dem Schüler und Studentenzentrum Rosenheim und
der staatlichen Schulberatung Oberbayern Ost



„Soziale Schüler/innen lernen besser!“


Jede Lehrkraft weiß, wie wichtig ein gutes Klassenklima und eine stabile Klassengemeinschaft sind, damit sich Kinder und Jugendliche in der Schule wohl fühlen und gute Lernerfolge erzielen.

Es tut aber auch deshalb gut, weil man dann souveräner unterrichten kann und viel mehr Freude am Beruf hat. Wie aber geht das?

Eine Klasse ist zunächst eine künstliche, organisatorische Einheit von Schüler/innen. Wie kann ich sie zu einer arbeitsfähigen und tragenden Gemeinschaft „formen“?

Welche Kriterien und Möglichkeiten gibt es, eine Klasse menschlich kompetent und effizient zu führen?

Was macht eine/n erfolgreiche/n Lehrer/in aus?

Der einjährige (Kalenderjahr) Fortbildungskurs ist konzipiert für Lehrkräfte, die ihre Kompetenzen in Klassenführung und -leitung weiterqualifizieren wollen.

Als Jahreskurs ist er am Kalenderjahr orientiert und erstreckt sich somit über insgesamt zwei Schuljahre.

In den ersten beiden Modulen werden grundlegende Kenntnisse über Modelle des Classroom-Managements und die Entwicklungsphasen bzw. Rollenmodelle in einer Gruppe/Klasse vermittelt.

Außerdem wird ein individuelles Verständnis von Führung erarbeitet und erprobt sowie ein Konzept für eine konkrete Klassenführung erstellt.

In der zweiten Phase der Fortbildung wird dieses Konzept an einer „Projektklasse“ ausprobiert.

In den weiteren Fortbildungsmodulen werden die Methoden und Möglichkeiten der offizienten Klassenführung vertieft und verfeinert.

Begleitend werden die Impulse aus den Modulen und die Erfahrungen der Umsetzungsversuche zwischen den Modulen 1 und 6 in fünf kollegialen Treffen reflektiert.

Am Ende erhalten die Teilnehmer/innen ein Zertifikat, das von der Staatlichen Schulberatung Oberbayern Ost anerkannt ist.


nach oben


Träger:
Schulpastorales Zentrum Traunstein und das Schüler-& Studentenzentrum Rosenheim in Kooperation mit der Staatl. Schulberatung Oberbayern Ost

Orte:
Schulpastorales Zentrum Traunstein
Schüler- & Studentenzentrum Rosenheim

Referenten:
Walter Müller
Martin Ströber
Wolfgang Dinglreiter
Christian Eichinger

Anmeldung:
über FIBS oder im SSZ Rosenheim

Kosten:
210 Euro für 7 Fortbildungsmodule

Zielgruppe:
Lehrkräfte aller Schularten


nach oben

Fortbildungsmodule ersten Schuljahr


Grundlagen Modul 1 und 2:

Meine Klasse als Gruppe verstehen und kompetent führen

Modul 1:

Einführung in die Grundlagen und Praktische Übungen zu Classroom-Managements

Das erste Modul liefert einen Überblick über die Modelle des Classroom-Managements (z. B. Evertson und Kounin) mit ihrer Bedeutung für die Unterrichtspraxis. Die Frage nach der Steuerung von Gruppenprozessen wird dabei von zentraler Bedeutung sein und unter folgenden Aspekten behandelt:

Modul 2:

Im zweiten Modul werden die Modelle des Classroom-Managements vertieft. Zudem wird es Gelegenheit geben, Methoden kennen zu lernen, um folgende Themenfelder zu trainieren:


nach oben

Fortbildungsmodule zweiten Schuljahr


Modul 3:

Ressourcen und Potentiale in Gruppen und Klassen nutzen

Modul 4:

Lösungsorientierte Gesprächsführung

Modul 5:

Konstruktiver Umgang mit Störungen und „schwierigen“ Schülern

Modul 6:

Damit es mir gut geht: Selbstmanagement für Klassleiter/innen

Modul 7:

Prozesse abschließen, Übergänge gestalten / Zertifikatsverleihung


nach oben