schuelerangebote-start-001.jpg

schuelerangebote-start-004.jpg

schuelerangebote-start-002.jpg

 


ANGEBOTE


Unsere Angebote sind an den Bedürfnissen von Menschen orientiert, die im Lebensraum Schule leben und wirken. Aufgrund unserer Erfahungen, Beziehungen und der Wünsche unserer Teilnehmer haben wir Angebote für verschiedene seelsorgliche Situationen entwickelt.


KRISENSEELSORGE


Tod an der Schule

Immer wieder wird man in der Schule mit dem plötzlichen Tod von Schüler/inne/n, Lehrkräften oder Schülereltern konfrontiert.

Der Tod kann auf sehr unterschiedliche, manchmal dramatische Weise in den Schulalltag einbrechen: z.B. durch Suizidhandlungen von Schüler/inne/n oder deren Angehörigen, durch Unfall und im Extremfall durch Amoklauf.

Diesen schwierigen Lebensumständen stehen Lehrer/innen oft hilf-los gegenüber.

zu dem Angebot

Artikel von Martin Berwanger:
Kein Held, kein Retter, kein Verfolger - Möglichkeiten und Grenzen von Vertrauenspersonen - Intervention und Prävention bei Krisen im Kindes- und Jugendalter

zum Artikel

nach oben


KRISENPÄDAGOGIK


Krisen von Schüler/innen beeinträchtigen uns als Lehrer/innen, Jugendseelsorger, Sozialpädagogen und Erzieher/innen, erfordern aber zugleich unsere einfühlsame Achtsamkeit und unser besonnenes Handeln. Die Sorge um ihre Nöte entspringt dabei dem Wissen und der Erfahrung, dass wir selbst oft krisenhaft und in Auseinandersetzung mit unseren eigenen Grenzen und der eigenen Ohnmacht leben.

Im Jahr 2007 entstand die Konzeption zu einer Fortbildung für Lehrer/innen in Krisenpädagogik. In dieser auf drei Jahre hin ausgerichteten Ausbildung ging es um Wege und Möglichkeiten der Begleitung und Stabilisierung von Kindern und Jugendlichen in unterschiedlichsten Krisensituationen. Dieser Ansatz wurde 2011 im neuen Kurs erweitert um die Perspektive der Ressourcenorientierung.

zu dem Angebot

nach oben


TRAUMAPÄDAGOGIK


Diese Fortbildung bietet die Möglichkeit spezifische Kompetenzen zu erwerben, um in Ihrem eigenen Berufsfeld traumatisierte Menschen professionell zu beraten und zu begleiten.

Neben Grundlagenkenntnissen in Neuropsychologie und Stressverarbeitung, werden praxisnah hilfreiche Möglichkeiten der Gesprächsführung und bewährte Interventionen vermittelt und erprobt. Neben dem Wissenserwerb stellt die konkrete Anwendung des Gelernten unter Supervision den zweiten Schwerpunkt der Fortbildung dar. Die Fortbildung ist anerkannt von der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT) und der Bundesarbeitsgemeinschaft Traumapädagogik (BAG). Neben dieser Zertifizierung erhalten die TeilnehmerInnen das Zertifikat „Spezielle Traumafachberatung Kinder und Jugendliche“ des THZM.

Zielgruppe:
KrisenpädagogInnen, SchulpsychologInnen, BeratungslehrerInnen, SchulsozialarbeiterInnen, SozialpädagogInnen, ErzieherInnen, (Jugend‐)SeelsorgerInnen, PsychologInnen, PädagogInnen

Träger der Fortbildung: Schulpastoral im Schüler‐ & Studentenzentrum Rosenheim in Kooperation mit dem THZ München

Fortbildungsinfo des ersten Fortbildungsdurchgangs (PDF, ca. 788 KB)

zu dem Angebot

nach oben


SEKRETÄRINNEN


Die Sekretärin ist meist die „gute Seele“, das „Herzstück“ der Schule. Sie muss sich um alles Mögliche kümmern und steht deshalb oft unter hohem Leistungsdruck. Leider wird das in der Hektik des Alltags oft übersehen. Erst wenn die „gute Seele“ einmal ausfällt, merken die meisten, wie wichtig die Sekretärinnen für ein gelingendes Schulleben sind.
Da wir die Arbeit der Sekretärinnen an den Schulen besonders schätzen und möchten, dass sie gesund bleiben, haben wir für sie folgende Angebote entwickelt.

Momentan verfügbar:

Kollegiale Beratung und Supervision

Gut geschützt gegen Stress – ein „Antistresskurs“ für Sekretärinnen

Hilfreiche Gespräche führen - wie geht das? Kommunikationstrainig für Sekretärinnen

Für weitere Informationen fragen Sie bitte im Zentrum nach.

zu dem Angebot

nach oben


GEWALTFREIE KOMMUNIKATION


Eine Sprache des Respekts fördern

Alles Unterrichten, Lernen und Zusammenarbeiten geht über die Sprache. Wenn der Blick für unsere Sprache gefördert und reflektiert wird, wenn unsere Sprache von Empathie, gegenseitigem Respekt und Wertschätzung getragen ist, kann sie viel zu einem entspannten und zielführenden Schulalltag beitragen. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, das Kommunikationsmodell der Gewaltfreien Kommunikation GfK nach Marshall Rosenberg weiterzuverbreiten. Mit diesem konkret anwendbaren Sprachmodell können Schulen eine aufrichtige, klare und wertschätzende Gesprächs- Gemeinschafts- und Versöhnungskultur aufbauen und pflegen.

Aufbau der Lehrerfortbildungen :

zu dem Angebot

nach oben


Schulpastorale Angebote fÜr die Grundschule


Respektvoll miteinander umgehen

Angebote für 1./2. Klasse

Angebote für 3./4. Klasse

Infoblatt mit Informationen zum Herunterladen

zu dem Angebot

nach oben


PRÄVENTION


Wir freuen uns, dass wir im Landkreis Traunstein spezifische Unterrichtseinheiten und Fortbildungen zum Thema „Sexuelle Gewalt“ anbieten können. Die Präventionsangebote sind für alle Schularten, für Pfarreien, andere Einrichtungen und deren Gremien möglich; sie werden von pädagogisch und fachlich erfahrenen Fachkräften entwicklungsgerecht und interaktiv umgesetzt. Die Angebote in den Schulen erfolgen in Kooperation mit der Caritas- Erziehungsberatungsstelle Traunstein.

Infoblatt mit Informationen zum Herunterladen

zu dem Angebot

nach oben


TUTOREN


Ausbildung und Nachschulung

Unsere Schulungsangebote sollen ausgewählte Schüler/innen der höheren Jahrgangsstufen befähigen, für die Neulinge (meist 5. Klassen) Verantwortung zu übernehmen und ihnen den Einstieg in den schulischen Alltag zu erleichtern. Dabei können die Heranwachsenden einen wertvollen Beitrag zu einem gelingenden Miteinander im Lebensraum Schule leisten. Unverzichtbare Kompetenzen wie Pro Soziales Verhalten, Empathie, Organisation und Konfliktmanagement etc. werden nicht nur theoretisch besprochen, sondern im täglichen Miteinander geübt. Überdies kann dieses Training ein wichtiger Baustein zu einer gesunden Identitätsentwicklung der jungen Leute sein.

Bitte fragen Sie bei unserer Stelle an, ob wir Personal und Stunden für ein Angebot frei haben.

Die Katholische Jugendstelle Traunstein bietet überdies eine Tutorenschulung mit eigenem Profil an.

Nähere Infos unter: www.jugendstelle-traunstein.de

zu dem Angebot

nach oben


TAGE DER ORIENTIERUNG


Für Schülerinnen und Schüler an Mittelschulen.

Infoblatt mit Informationen zum Herunterladen

Für wen sind TdO gedacht?

Für Mittelschulklassen ab der 7. Jahrgangsstufe. Das Angebot richtet sich an die ganze Klasse, egal welcher Religion oder Konfession sie angehören.

Welche Ziele haben TdO?

Ziele sind u. a. Nachdenken über das eigene Leben, sich als Teil einer Gemeinschaft erfahren, gruppendynamische Prozesse erleben und reflektieren, Freude am gemeinsamen Tun …

Wer organisiert die TdO?

Die Klassenleitung und unterstützende Lehrkräfte, z. B. die Religionslehrkraft kümmern sich um die Organisation (Unterkunft, Fahrt, Zuschüsse…) Thematisch werden die TdO in Absprache mit dem Fachreferenten vorbereitet, der auch die inhaltliche Leitung übernimmt.

Wie lange dauern TdO?

In der Regel 2 ½ Tage. Die Schülerinnen und Schüler können für TdO vom Unterricht freigestellt werden. Im Einzelfall sind auch kürzere Formate nach Absprache möglich.

Wo finden die TdO statt?

Üblicherweise in einem Jugendhaus.
Es gibt Selbstversorgerhäuser und Häuser mit Verpflegung.

Was kosten die TdO?

Die Schülerinnen und Schüler zahlen durchschnittlich 40,00 EUR.
Der Teilnehmerbeitrag hängt u. a. von den entstehenden Fahrtkosten ab.

Gibt es Zuschüsse für die TdO?

Die Erzdiözese München-Freising bezuschusst auf Antrag die TdO bis höchstens 40% der Gesamtkosten. Katholische Pfarrgemeinden, aus denen die Schülerinnen und Schüler kommen, zahlen oft einen kleinen Beitrag dazu.
Eventuell gibt es Zuschüsse vom KJR, der Gemeinde, dem Förderverein der Schule…

Mit wem nehme ich Kontakt auf, wenn ich Interesse an TdO habe?

Michael Pfister,
Fachreferent für TdO an MS
in der Region Süd
Mail: MPfister@eomuc.de
Tel.: 0861 2090305 (nur donnerstags im SPZ Traunstein)
Mobil: 0176 72196521

Infoblatt mit Informationen zum Herunterladen

zu dem Angebot

nach oben


nach oben